DJ Capone Newsletter

Festhalten, Freunde!

– die große Modparty kann beginnen. Die Getränke sind kaltgestellt und ein dufter Beatschuppen ist gefunden. Jetzt fehlt nur noch die richtige Musik. Natürlich keine alten Hüte oder langweilige Schnulzen. Nein, zu einer wirklich duften Modparty gehört zünftiger knallharter Beat, Ska, Soul, R’n’B, Jazz und aggro Reggae. Denn das sind die Tänze, die heute aktuell sind und für die sich alle jungen Leute von Hamburg bis Honolulu begeistern.
Keine Experimente, Freunde- Hier wird nämlich eine ganz heiße Sache gestartet. Die in vielen Beat-Schlachten bewährte Band „wer wie was“ zieht eine Beat-Show ab, die auch den müdesten Tänzer vom Stuhl reißt. Die drei Halbstarken und die flotte Biene sind wirklich große Klasse. Beat pur mit deutschen Texten. Das bringt garantiert Stimmung in die Bude.

Danach legen der Show-Discjockey Andi „Aspossible“ Schulz vom Floorshakers Inferno in Köln, das Schallplattenunterhaltungsteam „The Winks“ vom One Room Paradise Soul Club in Oberhausen, Jonah Tarn vom Blow Up in Bonn und meine Wenigkeit die heißesten Scheiben auf.
Das fetzt Euch die Knöpfe vom Leder! Aggro!

AGGRO MONKEY TIME, 24.04.2009
live: wer wie was (Mod-Beat, Bonn)
DJs:
The Winks (Men from L.I.N.Z./ One Room Paradise Soul Club, Oberhausen)
Andi Aspossible (Men from L.I.N.Z./ Floorshakers Inferno, Köln)
Capone (Aggro Monkey Time, Blow! Bonn)
Jonah Tarn (Blow Up, Bonn)

Das Nyx
Vorgebirgsstr. 19
53111 Bonn (Altstadt)

Seit dem 1. April ist die neue Ausgabe des Soul/Funk/Jazz-Magazins UPTOWN STRUT im Plattenladen Eures Vertrauens erhältlich, dazu in Bahnhofsbuchhandlungen. Unter anderem findet Ihr darin von mir geschriebene Rezensionen des Albums der Kitchenettes sowie einer DVD, die den Einfluss von Curtis Mayfield und den Impressions auf die Bürgerrechtsbewegung untersucht.

Last, but not least- diesen Samstag ist wieder BLOW! Party in der renovierten 3raumwohnnung in Bonn. Auf dem ersten Floor spielen DJ Rinc und ich Soul, Funk und Dancefloor Jazz. Für alle, denen das Experiment an Karneval (zu Recht) nicht gefallen hat: Rinc hat versprochen, dass auf dem ersten Floor garantiert weder Drum’n’Bass, Hiphop oder Michael Jackson aufgelegt werden.

BLOW!
18.04.2009
Soul/Funk/Dancefloor Jazz
DJs: Rinc + Capone
3raumwohnung (Nähe Oper)
Am Böselagerhof 15
Bonn

Tags: , ,

About redstar73

Barcelona Street Art 2011 - ?

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: